Grundlegende Kompetenzen

Das Kerngeschäft einer Schule ist Unterricht.

Lernen und Lehren "sichert den Anspruch aller Schülerinnen und Schüler auf die Vermittlung und den Erwerb von Wissen und grundlegenden Kompetenzen." (Richtlinien für die Grundschule, Ausgabe 2008, Kapitel 1)

Schule dient "der Entwicklung grundlegender allgemeiner und inhaltsbezogener Kompetenzen, dem Aufbau einer Wissensbasis und der Anbahnung von Schlüsselqualifikationen." (Richtlinien für die Grundschule, Ausgabe 2008, Kapitel 4)

Mit den neuen Lehrplänen hielt eine deutliche Orientierung an Kompetenzen Einzug in die Grundschule. Diese Kompetenzen umfassen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse, darüber hinaus aber auch Einstellunge, über die Schülerinnen und Schüler verfügen müssen, um Anforderungen zu bewältigen. 

Dazu gehören beispielsweise:

  • Problemlösungsstrategien
  • Wissensbeschaffung
  • Nutzung neuer Medien


- um nur einige zu nennen.

Eine Schlüsselrolle kommt dabei der Sprache als Kommunikationsmodul zu.